BERICHT DER JUGEND, Oktober – November 2023

BERICHT DER JUGEND, Oktober – November 2023

  1. SITUATION: verschiedene Terminüberschneidungen verhindern meine Teilnahme an der
    aktuellen Vorstandsversammlung, dem geplanten Anfliegen in der Halle am 4.11. wie mindestens
    dem Termin am 18.11.
    Weiterhin fehlt der kommissarisch eingesetzte 1. Jugendwart, der seit dem Sommerfest gesucht
    wird.
  2. AKTIVITÄTEN und KOMMUNIKATION findet in der WhatsApp Gruppe der jungen
    Modellpiloten vereinsübergreifend statt.
    Die Jugendmodelle des Vereins (Easyglider „orange, rot, pink, blau, grün“ und die drei
    Motorflieger „gelb“) finden sich sortiert im Container und können auf weiteres so verbleiben. Nach
    Protokoll wurden „Fly Baby“ und „Commander“ aus der Verantwortung des Vereines entfernt und
    haben den Weg zu Marcel gefunden. Die zuletzt aufgeworfene Frage: „Lehrer-Schüler- Systeme“
    sollte kurzfristig geklärt werden, um Schäden durch unsachgemäße Lagerung zu vermeiden.
    Nach besten Kräften wurden die Interessierten Jugendlichen beim Bau von neuen Hallenfliegern
    in „Eigenregie“ aus privaten Mitteln unterstützt; zur Planung der weiteren Ausgabe bitte ich der
    Versendung des Protokolls vom 2.11. den aktuellen Kassenstand der Jugend und die Salden der
    Ausgaben der Jugend von ´20, ´21 und ´22 anzufügen.
  3. AUSRICHTUNG der JUGENDARBEIT ist durch den Vorstand zu überprüfen und Grenzen
    sind zu definieren. Aktuelle Bedürfnisse konnten im letzten Jugendbericht dargelegt werden,
    wurden mit dem Protokoll versendet und stehen heute zur Diskussion. Der umgebaute
    Flugzeugpark nach Konzept 2020 (einheitliches, standardisiertes Schulungssystem in Stufen/
    siehe Dokument zum „nachlesen wenn gewünscht“ anbei) ist mit der Aufgabenstellung durch den
    Vorstand von 2023 (allen Jugendlichen gemeinsam individuelle Förderung anzudienen) aktuell
    ungeeignet.
    Parallel und mehrfach erinnern und vermissen ELTERNTEILE der aktiven Jugend (z.B. Mutter von
    Leon und Linda) die gemeinsamen Ferienaktionen und verknüpfen die Erwartung der
    Wiederholung noch zudem an eine umfassende Finanzierung durch den Verein: – Die
    Jugendarbeit der individuellen Förderung ist geprägt von diesen Zielkonflikten!
  4. ZIELE: abweichend zur letzten VS-Abstimmung erhielten unsere Mitglieder kurzfristig die
    Hallentermine in einer Mail ohne weitere Erwähnung, Erklärung oder Darstellung der sportlichen
    Aktivitäten im allgemeinen und der der Jugend im besonderen; in Social Media veröffentlichtem
    Videos wurden nicht eingefügt oder verlinkt wie angedacht; die Möglichkeit von Lehrer-Schüler-
    Fliegen blieb unerwähnt. Beim geplanten „Anfliegen“ wünsche ich um so mehr von ganzem
    Herzen viel Erfolg und hoffe auf rege Teilnahme.
    Soll das Ziel den Mitgliedern, die sich mehr Informationen wünschen, mehr Information zu geben
    und damit Rechnung zu tragen weiterverfolgt werden, braucht es sicher aus der Vorstandsschaft
    einen neuen, verbindlicheren Ansatz oder auch die ehrliche Einsicht in der jetzigen Aufstellung
    eigene Erwartungen nicht zu erfüllen.
    Für eine Verbesserung auch im Allgemeinen regt die Jugend an über einen PRESSEWART/
    PRESSEBEAUFTRAGTEN nachzudenken der Potentiale im Sinne des Vereines auf allen Kanälen
    koordiniert umsetzen kann.
  5. HOFFNUNGEN schenkt das BOOKLETT mit dem Kommunikation und Koordination für
    Einsteiger im Verein ermöglicht wird. Folgende Kompetenzpunkte sollten ihn dieser Folge zum
    Anreiz enthalten sein.
    ⁃ PLATZRUNDE
    ⁃ KOORDINIERTES STEUERN
    ⁃ SIMULIERTE LANDEANFLÜGE MIT DURCHSTARTEN
    ⁃ LANGSAMFLUG & STRÖMUNGSABRISS
    ⁃ ZIELLANDUNG
    ⁃ THEORIE „Modellpilot Bronze“
    ⁃ HOCHSTART
    ⁃ BODENSTART („an sich vorbei“)
    ⁃ TRUDELN
    ⁃ LOOPING
    ⁃ ROLLE
    ⁃ THEORIE „Modellpilot Silber“
    ⁃ RÜCKENFLUG
    ⁃ FLUGPHASEN
    ⁃ MISCHER
    ⁃ FLUGZEUGSCHLEPP
    ⁃ THEORIE „Modellpilot Gold“
    Wie diese idealerweise in das Booklet eingefügt werden sollten ist sicher am besten in der Runde
    zu besprechen, um übersichtlich zu gewähren. Die Kompetenzpunkte hätten für mich eine höhere
    Priorität als die Modellkategorie und der Modellnahme – diese Informationen könnten auch bei
    Bemerkungen eingefügt werden.
  6. TERMINE mit (Angebot zur) Teilnahme unserer Jugend im nächsten Quartal:
    4.-6.11.2023 Faszination Modellbau & Flugschau „Stars des Jahres“
    16.12.2023 JUMP! Hallenflugtag mit JHV in Celle
    19.-21.1.2024 Lipper Modellbautage
    Ich freue mich immer über Ideen zur Unterstützung im Sinne des Arbeitsauftrages aus dieser
    Runde und werde sie gerne dem Protokoll entnehmen.
  7. ERFOLG auf der Intermodellbau ˋ23 wurde jetzt auf der Herbstagung des DMFV am
    vergangenen Wochenende mit großem Lob gewürdigt. Die Jugend des MSC Garbsen e.V. hatte
    hier überdurchschnittlichen Anteil und ist ein weiteres Mal eingeladen eine entsprechende
    Flugshow in 2024 zu organisieren. Ich gebe den Dank an alle Beteiligten weiter und hoffe unter
    den nun deutlich schwierigeren Verhältnissen diese fantastische Chance gebührend auszufüllen.
    Die Messe findet vom 18.-21.4.2024 statt; in der darauf folgenden Woche die proWing vom
    26.-28.4.2024.
    Diese Termine sind bitte bei der Jahresplanung zu Berücksichtigen.
  8. DANK gebührt in diesem Berichtszeitraum besonders Tobias Braeker, Carsten von Marck,
    Wilfried Mühlnickel und Bernhard Fricke, die nicht Müde werden die Jugendarbeit im ausgelobten
    Sinne nach Kräften zu unterstützen. Zu den aktiven jungen Modellpiloten zählen Leon, Linda,
    Konrad, Ole und Jonathan die darüber hinaus mit Moritz, Enno, Jule, Tim, Finn, und Jonas
    regelmäßige Kontakte pflegen. Um hier auch die nicht anwesenden Mitglieder zu erreichen,
    mitzunehmen und ihnen nicht vorzuenthalten, was der Verein leistet wünscht die Jugend den
    regelmäßigen Versand des „Berichtes der Jugend“ an alle Mitglieder egal welchen Alters. Mit
    passenden Bildern, die ich gerne ergänze profitieren wir doppelt von der geleisteten Arbeit.
  9. SONSTIGES
    ANLAGE: Das Konzept der standardisierten Schulung von 2020 „Ein offener Brief“ zur Erörterung
    und dem Vergleich mit der Zielsetzung des gemeinsamen Angebotes individueller Förderung nach
    VS Sommer ´23.
    BEMERKUNG: In der Anfängerschulung wird diese zur Zeit und in der Regel durch Dieter als
    Fluglehrer geleistet. Alle fortgeschrittenen Schüler sind dem derzeitigem, möglichem Angebot
    entwachsen. Gemeinsame und nicht individuelle Lösungen halten den Rest der Gruppe entgegen
    dem Arbeitsauftrag zusammen.
    Mit den besten Grüßen und Wünschen für eine konstruktive Versammlung
    Jörg Lange
    Jugendwart MSC Garbsen e.V.
    im November

Ein offener Brief
Lieber MSC,
liebe Vereinsmitglieder,
liebe Freunde
und vor allem liebe Jugend,
es geht ein Corona Sommer zu Ende.
Vieles hätte sein sollen, vieles hätten wir uns gewünscht! Doch es ist wie es ist und es kommt
stets anders, als man denkt.
Wie auch immer; speziell für die Jugend haben Philipp und ich mit engem Kontakt zu Dieter ein
umfassendes Schulungs- und Projektangebot für die Vereinsarbeit entwickelt.
Wir wollen es an dieser Stelle gerne vorstellen, damit alle Vereinsmitglieder über unser neues
Angebot Bescheid wissen, keiner sagen kann: „Wir machen nichts“ und jeder jeden Jugendlichen
ermutigen kann sich an uns zu wenden, um daran teilzunehmen und zu partizipieren.
Wir gliedern es in fünf Stufen:

  1. Erster Schritt – Einführung mit den vereinseigenen Easy-Glidern Im Lehrer-Schüler-System
    und Vermittlung der Grundlagen für das Jugend-Sportabzeichen „Bronze“.
    In der Werkstatt begleiten wir diesen ersten Schritt mit einem gemeinsamen Bauprojekt, der
    Depron-Fokker. Einem einfach zu fertigendem, kunstflugtauglichem Park- und Hallenflieger, der
    speziell durch die damit gegebene Trainingsmöglichkeit über die Wintermonate indoor perfekt auf
    die neue Saison und den zweiten Schritt vorbereitet.
  2. Zweiter Schritt – Erwerb des Jugend Sportabzeichen „Silber“. Auch hier kann zum Training
    auf unsere Easy- Glider zurück gegriffen werden, alternativ bietet sich die Schulung mit eigenem
    Modell an.
    Für das Erlernen von neuen Bautechniken bieten wir das Projekt „Pyöremörsky“, ein speziell für
    die Jugendarbeit designtes Tiefdeckermodell aus 3D gedruckten LW-PLA. Es kann mit sehr
    günstigen Komponenten ausgerüstet werden, hat ein breites Einsatzspektrum bei dem es stets
    gutmütig und berechenbar bleibt, ist ein exzellenter Rückenflugtrainer und ermöglicht uns die
    Gestaltung von kleinen Vereinswettbewerben und somit die Heranführung an das
    Jugendvergleichsfliegen.
  3. Dritter Schritt – Jugendsportabzeichen „Gold“. Der Abschluss der Grundausbildung. Jetzt
    seid ihr mit diesem Abzeichen vollwertige Mitglieder auf dem Modellflugplatz und keine Schüler
    mehr. Dennoch ist dieses Leistungsabzeichen aber erst die Lizenz zum eigenständigen
    weiterüben.
    Wir begleiten Euch dabei und zeigen Euch mit unseren weiteren Vereinsmodellen alles bis ihr
    „Profis“ seit und die nächste Stufe beherrscht:
  4. Vierter Schritt – wir machen aus dir einen Profi – Trudeln, klassischer Kunstflug, Aufwind &
    F-Schlepp.
    Dies alles lernt ihr mit Sicherheit im Lehrer-Schüler Modus, bevor ihr es eigenständig wiederholt.
    Wiederholung gibt Routine, Routine bringt Sicherheit. So. punktet Ihr bei Jugendwettbewerben
    oder entscheidet euch zielsicher für euer nächstes, eigenes Modell. In der Werkstatt könnt ihr
    mithelfen Modelle zu renovieren, zu reparieren und optimal einzustellen. Jetzt erfliegen wir
    gemeinsam den perfekten Schwerpunkt, die richtigen Ruderausschläge und programmieren
    notwendige Mischer.
  5. fünfter Schritt – vom Profi zum Experten – 3D Flug, Jet-Fliegerei und Großmodelle: Ob
    hubraumstarke Verbrenner, der Flug mit dem Jettrainer oder 4-Meter-Segler.
    Der MSC gibt Dir die Möglichkeit sicher in diese Traumwelten reinzuschnuppern und deine
    persönliche Modellflugkarrire zielgerichtet zu gestalten.
    Dabei zollen wir jedem Respekt, egal ob wir zusammen torquen üben oder nur zusehen, wie unser
    Modell schön am Himmel seine Kreise zieht.
    Wir wissen: Jeder genießt seine Freizeit auf eigene Weise und unser Hobby gibt uns in zahlreichen
    Facetten die großartigen Möglichkeiten von Form & Funktion, Aerodynamik & Ästhetik. Nicht
    selten führt der Weg aus der Jugendzeit vom aufregenden Flugplatz auch in die faszinierende
    Berufswelt der modernen Luftfahrt.
    Nur eins ist sicher: alles steht und fällt mit der Kommunikation. Sprecht mit uns und meldet euch
    (z.B. WhatsApp )! Nur so können wir erfolgreiche Jugendarbeit gestalten, geeignete Gruppen
    zusammenstellen und eure Entwicklung in den angedachten Schritten fördern..
    Ist das passiert sprechen wir die Termine online ab und starten mit Theorie und Praxis in kleinen
    Gruppen nach Kenntnisstand.
    Das heißt:
    Jetzt seit Ihr an der Reihe!
    Wir warten auf Euch!
    Meldet Euch!
    Wir brauchen bitte für die Organisation der Jugendarbeit und solange Ihr in der Jugendgruppe seit
    von Euch:
    Name, Geburtstag, Handynummer, Mailadresse, kurze Beschreibung eurer Flugerfahrung und
    gerne auch Fotos zur Vorstellung mit Modell.
    Bitte gebt uns dazu die ausdrückliche Erlaubnis die Fotos, und die in Zukunft während der
    Jugendarbeit noch entstehen, in diesem Zusammenhang veröffentlichen zu dürfen.
    Das alles kann formlos in einer Antwortmail verfasst werden; wir freuen uns auf Euch!
    Mit Holm und Rippenbruch und besten Grüßen
    Phillip Schubert, Dieter Weigert, Jörg Lange

Unser Flugzeugpark

In den letzten Jahren ist eine hervorragende kleine Flotte gewachsen, die allen jungen Modellpiloten ein erfolgreiches Training garantiert. Egal ob erste Flüge, komplizierte Manöver oder Flugzeugschlepp im Team – bei

Weiterlesen »

BERICHT DER JUGEND, JHV 2024

Dieser Bericht im Februar 2024 dient zeitgleich als Bericht zur JHV 2024 des MSC Garbsen e.V. und gibt so einen kurzen zusammenfassenden Rückblick über die abgelaufene Periode zur Information der

Weiterlesen »

Jetzt schnell

Kostenlosen

Probeflug buchen

Nutze unser Kontaktformular um einen Termin zu vereinbaren.